Können Sie wilde Rosenbüsche bewegen? Erfahren Sie mehr über das Umpflanzen von wilden Rosen | happilyeverafter-weddings.com

Können Sie wilde Rosenbüsche bewegen? Erfahren Sie mehr über das Umpflanzen von wilden Rosen

Kultivierte Rosen sind das Königshaus der Familie, mit Schichten schwerer, samtiger Blütenblätter und eleganter Formen. Aber wenn Sie ein Wildholz den Kew Gardens vorziehen, wer kann Ihnen dann die Schuld geben? Und das bedeutet, dass Sie es vielleicht vorziehen, wilde Rosen in Ihr Gartenheiligtum zu verpflanzen. Können Sie wilde Rosenbüsche bewegen? Es ist vollkommen in Ordnung, eine wilde Rose zu verpflanzen, solange sie auf Ihrem eigenen Grundstück wächst. Um sicherzustellen, dass die Pflanze überlebt, lesen Sie einige Tipps zur Transplantation von Wildrosen.

Können Sie wilde Rosenbüsche bewegen?

Natürlich wissen Sie, dass es nicht in Ordnung ist, wilde Rosen ohne Erlaubnis von fremdem Land oder sogar öffentlichem Parkland zu verpflanzen. Da viele Menschen diese Büsche als Unkraut betrachten, ist es möglicherweise nicht schwierig, eine Erlaubnis zu erhalten. In der Tat können einige, wie die Multiflora Rose, in bestimmten Bereichen ziemlich invasiv werden.

Wenn diese Sträucher auf Ihrem eigenen Gelände wachsen oder wenn Sie die Erlaubnis des Besitzers einholen, ist es vollkommen in Ordnung, daran zu denken, wilde Rosenbüsche in Ihren Garten zu bringen. Und dafür gibt es viele Gründe.

Wilde Rosenbüsche bewegen

Wilde Rosen sind harte Pflanzen, um an den verlassenen Orten, die sie häufig besuchen, zu überleben. Sie werden schnell und groß, schützen sich mit reichlich Dornen und bitten niemanden um Hilfe.

Außerdem produzieren sie Rosen, wie Mutter Natur sie aussehen lassen wollte, Blumen mit fünf zarten Blütenblättern und gelbem Staubblatt. Die Blüten schäumen im Frühjahr auf einem Feld und sterben dann ab. Aber ihr zweiter Zierakt kommt mit den großen, roten Hagebutten, die im Herbst erscheinen und im Winter an den nackten Brombeeren hängen.

Das Bewegen von wilden Rosenbüschen ist nicht schwierig, und die Pflanzen sind nicht wählerisch in Bezug auf den Standort. Sie sollten jedoch sicher sein, dass Sie eine Wildrose zum richtigen Zeitpunkt mit ein paar Tipps zur Transplantation von Wildrosen verpflanzen.

Wild Rose Transplant Tipps

Wenn Sie ein paar Tipps zur Transplantation von Wildrosen befolgen, haben Sie viel bessere Erfolgschancen. Der erste beinhaltet ein angemessenes Timing.

Können Sie wilde Rosen bewegen, während sie blühen? Sie sollten dies nicht versuchen, obwohl die Pflanzen sicherlich am besten aussehen, wenn die blassen Blüten draußen sind. Stattdessen sollten Sie immer eine wilde Rose verpflanzen, wenn sie ruht, normalerweise von November bis Februar (Spätherbst bis Winter).

Sie sollten die Stiele auf etwa 15 cm zurückschneiden, bevor Sie mit dem Graben beginnen. Sie brauchen nicht den ganzen Stiel und es macht es für die Pflanze schwieriger, an ihrem neuen Standort in Betrieb zu gehen. Schneiden Sie den Stiel diagonal über einer Knospe ab.

Grabe so viel Wurzel wie möglich aus, aber ärgere dich nicht, wenn du nicht alles bekommen kannst. Dies sind zähe, widerstandsfähige Pflanzen, die wahrscheinlich überleben werden. Stellen Sie sie an einen sonnigen Ort mit gut durchlässigem Boden und geben Sie ihnen Zeit, sich anzupassen. Selbst wenn sie anfänglich welken, werden sie wahrscheinlich im Frühjahr neue Triebe schicken.