Instinktives Training: Was ist es? Sollten Sie es tun? | happilyeverafter-weddings.com

Instinktives Training: Was ist es? Sollten Sie es tun?

Was ist Instinktives Training? Eine Einführung in die Idee

Instinktives Training bedeutet , dass du dein Training so anpasst, wie du dich an dem Tag fühlst, an dem du trainierst. Wenn du also ins Fitnessstudio gehst und fühlst, dass du heute alles kannst, dann tust du das. Wenn du dich erschöpft und erschöpft fühlst, trainierst du vielleicht leichter und sanfter als geplant.

Mann-Frau-Fitnessstudio-Training.jpg

Instinktives Training steht daher im Widerspruch zu vielen Ratschlägen, die von Fitness-Profis gegeben werden. Warum ein Trainingsjournal führen und eine Routine planen lassen, wenn du es einfach ignorierst und tust was immer du willst? Lesen Sie mehr: Anpassen der Trainingsintensität für Ihre besten Gewinne

Das ist ein Punkt, der von Bodybuilding-Autor Bryan Haycock angesprochen wurde, der darauf hinweist, dass Instinkt oft keine gute Anleitung für das Programmieren von Auswahlen ist, besonders wenn Sie nicht damit vertraut sind. Darüber hinaus bemerkt Herr Haycock, dass viele Menschen falsche Marker für Verletzungen oder Müdigkeit, wie Muskelkater, verwenden werden - was Mr. Haycock zeigt, ist kein guter Indikator für Müdigkeit oder das Risiko einer Verletzung oder die Notwendigkeit für mehr Erholung.

Unter Berufung auf eine Studie von Nosaka et al im Jahr 2002, sagt Mr. Haycock, dass Schmerzen nicht ein Zeichen von Muskelschäden sind - die beiden treten nur zusammen auf, es gibt keinen kausalen Zusammenhang. Wundheit ist möglicherweise kein guter Indikator für irgendetwas .

Ist es wirklich 'instinktiv'?

In diesem Sinne, wenn ich beurteile, wie schmerzhaft meine Muskeln sind, denke ich, wie viel mehr Ruhe sie brauchen könnten, und meine Programmierung entsprechend zu optimieren, verwende ich nicht wirklich Instinkt: Ich benutze nur schlechtes Denken . Daher erwarten Sie, dass ich schlechte Ergebnisse vorweisen kann.

Viele von uns haben irrationale Hebevorlieben, die von Vorurteilen oder Eitelkeiten abgeleitet sind, Übungen, die wir bevorzugen, weil wir gut darin sind, oder wir denken, wir sehen gut aus oder sie sind einfach und wie die Samstag-Nacht-Parade von deformierten Schultern im engen T -Shirts attestiert, eine Trainingsroutine von Bankdrücken, Locken und Blick auf das andere Geschlecht ist der "Instinkt" vieler Leute - es ist einfach keine sehr gute Idee .

Wie Dan John spöttisch beobachtet, bedeutet das Vertrauen in deine Intuition beim Training nicht, dass "jeder Tag Armtag sein wird, weil die Kraft dir sagt, dass du deinen Bizeps trainieren sollst." "

Mischen Sie instinktives Training mit Ihrer Routine

Ein weiterer Kommentar zum instinktiven Training stammt von Jim Wendler, einem Kraftcoach aus Ohio und sehr erfolgreichem Powerlifter. Herr Wendlers Kommentar zum instinktiven Training ist einfach, dass es für die meisten Athleten, ob Freizeitsportler, College-Athleten oder Profis, nicht anwendbar ist .

"Ein gutes Trainingsprogramm wird es dir ermöglichen, mit den Ebbs und Flows deines Tages voranzukommen und wie du dich fühlst; Ein schlechtes Trainingsprogramm gibt dir selten ein "out" - du solltest besser dein bestes Spiel spielen oder erwarten, sehr enttäuscht zu sein. Das ist ein springender Punkt: Die Einführung von subjektiver Führung in Ihr Programm ist nicht dasselbe wie einfach nur schaukeln und tun, was Sie an dem Tag fühlen.

Einige der Menschen, die am engsten mit der Idee des instinktiven Trainings verbunden sind, sind in der Paleo-Gemeinschaft zu finden . Dort kann der Glaube an das, was den Menschen natürlicherweise kommt, in den Glauben übergehen, dem zu folgen, was für Sie selbstverständlich ist; Daher empfehlen Paleo-Autoren oft instinktives Training, um lange, anstrengende und als kontraproduktiv empfundene Trainingseinheiten zu vermeiden .

Abgesehen von der Beobachtung, dass unsere paläolithischen Vorfahren oft Situationen ausgesetzt gewesen wären, in denen die Anstrengung nicht freiwillig war, welche Art von Resultaten erzeugt instinktives Training jetzt in der realen Welt? Nun, viele Paläo-Autoren empfehlen kurze Sitzungen von etwa fünfzehn Minuten, die sich auf anaerobe, anabole Aktivitäten konzentrieren, und das scheint Ergebnisse zu liefern. Der Vorteil des instinktiven Trainings auf diese Weise besteht darin, dass Sie trainieren können, wann und wie Sie sich fühlen - aber viele von uns, wenn wir ehrlich sind, fühlen sich nie danach!

In der Tat würden viele von uns niemals ins Fitnessstudio gehen, wenn wir uns nicht dazu entschlossen hätten, dorthin zu gehen, und eine Routine ist es, die uns auf dem richtigen Weg hält, sobald wir dort sind. Steht also instinktives Training notwendigerweise der Routine entgegen?

#respond