12 natürliche Heilmittel zur Bewältigung von Depressionen | happilyeverafter-weddings.com

12 natürliche Heilmittel zur Bewältigung von Depressionen

Deal mit Depression
Jeder leidet manchmal unter einer depressiven Stimmung. Was tun Sie jedoch, wenn Ihre Depression zu einem chronischen Problem wird?

Antidepressiva können mehr gesundheitliche Probleme in Form von unerwünschten Nebenwirkungen verursachen.

Die gute Nachricht ist, dass es viele natürliche Heilmittel gibt, die bei der Bekämpfung von Depressionen helfen. Ein Teil des Grundes, dass diese Mittel so wirksam sind, ist, dass sie Wege zur Erhaltung Ihrer Gesundheit enthalten, so dass Sie nicht nur einen Verband auf Ihre Depression setzen.

Antidepressiva helfen mit den Symptomen der Depression, aber sie sind sicherlich kein Heilmittel. Die natürlichen Heilmittel für Depressionen gehören Möglichkeiten zur Rehabilitation Ihres Systems, so dass Sie sogar von Ihrer Depression für immer geheilt werden können.
12 natürliche Heilmittel zur Bewältigung von Depressionen. |

Sanieren Sie Ihr System mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.

Eine überraschende Tatsache ist, dass das, was du isst, einen dramatischen Einfluss darauf haben kann, wie du dich emotional fühlst. Die Forschung hat gezeigt, dass es eine echte Verbindung zwischen Ihrem Essverhalten und Ihrer Depression gibt.

Essen therapeutisches Essen kann Ihre Stimmung verändern. Zum Beispiel sind Lebensmittel, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, wichtig für die Funktion Ihres Gehirns. Obst und Gemüse liefern wichtige Nährstoffe, die auch für die gesunde Aktivität des Gehirns wichtig sind.

Schneiden Sie diese schädlichen raffinierten Kohlenhydrate und Zucker aus.

Es ist bekannt, dass das Verlangen nach raffinierten Kohlenhydraten und Zuckern aus der Tatsache resultiert, dass diese Nahrungsmittel eine Freisetzung von Serotonin verursachen. Serotonin ist ein natürliches Opioid, das im Gehirn ähnlich wie Opium wirkt.

Auch wenn diese Nahrungsmittel vorübergehend Ihre Stimmung verbessern, können sie zu Gewichtszunahme und niedrigen Energieniveaus führen und noch mehr Depressionen verursachen.

Untersuchungen haben ergeben, dass die Zuckerkonsumraten mit der Rate der Major Depression korrelieren. Um Depressionen zu vermeiden, sollten Sie daher vermeiden, verarbeitete Lebensmittel zu essen, die mit einfachen Formen von Kohlenhydraten hergestellt werden.

Fischöl

Wie bereits erwähnt, sind Omega-3-Fettsäuren entscheidend für die ordnungsgemäße Funktion des Gehirns. Die Behandlung mit Omega-3-Fettsäuren war bei der Bekämpfung von Depressionen hilfreich.

Die Forschung weist darauf hin. Ergänzung mit Fischöl ist eine wunderbare Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Sie ausreichende Omega-3-Fettsäuren erhalten.

Probiotika

Die Forschung zeigt, dass die Ergänzung mit Probiotika die Sichtweise verbessern kann. Dies liegt daran, dass eine innige Verbindung zwischen dem Darm und dem Gehirn besteht. Probiotika helfen bei der Nährstoffaufnahme und unterstützen die Blutzuckerkontrolle.

Die Forschung zeigt, dass es viel Kommunikation zwischen dem Darm und dem Gehirn gibt. Eine spezielle Studie aus dem Jahr 2017 veranschaulichte den Zusammenhang zwischen Darmstatus und Depression.

Erwachsene mit IBS in der Studie erhielten Probiotika. Es wurde festgestellt, dass 64 Prozent der Menschen, die das Probiotikum einnahmen, sagten, dass sie eine Depression hatten.

Das ist ein ziemlich signifikantes Ergebnis. Die Ergebnisse dieser Studie sind in einem Artikel zu PubMed veröffentlicht.

Vitamin D3

Die Forschung an Vitamin-D3-Präparaten hat gezeigt, dass es zur Regulierung der Depression beiträgt. Der Grund dafür ist, dass es die Menge an Vitaminen in Ihrem System ähnlich wie bei Antidepressiva verändert.

Ein Artikel ist auf NCBI verfügbar, der diese Forschung bespricht.

Vitamin D wirkt wie ein Hormon in Ihrem Körper und reguliert die Gehirnfunktion. Ein Vitamin-D-Mangel ist daher mit einem erhöhten Risiko für affektive Störungen verbunden.

Diese Störungen umfassen Depression und saisonale affektive Störung. Saisonale affektive Störung ist eine Art von Depression, die Menschen in den Wintermonaten betrifft.

Adaptogen Kräuter

Adaptogen Kräuter sind eine Familie von Heilpflanzen, die Stresshormone aktivieren und das Nervensystem beruhigen. Sie helfen, Ihren Körper zu schützen, indem Sie den Cortisolspiegel senken, wenn Sie Stress verspüren.

Rhodiola ist ein Adaptogen, das die Empfänglichkeit Ihrer Neuronen erhöht. Es wirkt auf die beiden Gehirnchemikalien Serotonin und Dopamin. Die beiden Neurotransmitter helfen, Fokus und Gedächtnis zu erhöhen. Sie verbessern auch die Stimmung.

Die Verwendung von Adaptogenen ist der Einnahme von Antidepressiva vorzuziehen, da keine problematischen Nebenwirkungen auftreten. Sie können diese pflanzlichen Arzneimittel in einem NCBI-Artikel diskutiert finden.

B-Komplex

B-Vitamine sind wichtig für die Neurotransmitterwirkung. Die Forschung zeigt, dass geringe Mengen an Folsäure und Vitamin B12 mit Depressionssymptomen assoziiert sind. Dies ist insbesondere der Fall bei Menschen, die Lithium einnehmen oder Probleme mit Alkohol haben.

Vitamin B12 reguliert Ihr Nervensystem und erhöht das Energieniveau. Folat erleichtert die Nährstoffaufnahme und bekämpft Reizbarkeit und Müdigkeit.

Der Verzehr eines B-Komplex-Vitamins hilft bei der natürlichen Produktion von Serotonin und bekämpft die depressiven Symptome. Es macht dies ohne Notwendigkeit für Medikamente, die toxische Nebenwirkungen haben können.

Johanniskraut

Johanniskraut hat sich in der Forschung als wirksam bei der Bekämpfung von Depressionen und Angstzuständen erwiesen. Es wirkt wie ein natürliches Heilmittel, das mit der Wirkung von SSRIs verglichen werden kann.

Johanniskraut hat weniger Nebenwirkungen als herkömmliche Antidepressiva. Ein NCBI-Artikel diskutiert die Verwendung der Pflanze bei der Behandlung von Depressionen.

Forscher wissen nicht genau, wie Johanniskraut Depression lindert. Es wird angenommen, dass es mit seiner Fähigkeit in Verbindung gebracht werden kann, bestimmte Neurotransmitter im Gehirn verfügbarer zu machen.

Neurotransmitter sind Gehirnchemikalien, die an der neurologischen Funktion beteiligt sind.

Es sollte beachtet werden, dass, wenn Sie Johanniskraut als eine natürliche Behandlung für Ihre Symptome wählen, sollten Sie dies nur mit dem Rat Ihres Arztes tun.

Lavendel Öl

Lavendelöl hilft Stress abzubauen und fördert das Gefühl von Frieden. Es wird Ihnen auch helfen, zu schlafen. Das Öl wird seit langem für Stimmungsstörungen verwendet. Dies ist, weil es beruhigende und entspannende Eigenschaften hat.

Die Forschung hat gezeigt, dass es neuroprotektive Wirkungen hat. Es verbessert die Dopaminrezeptoren und wirkt als Antioxidans. Es gibt einen NCBI-Artikel, der die Wirkung des Öls auf das Nervensystem diskutiert.

Um Lavendelöl als eine Lösung für Depressionen zu implementieren, können Sie 5-10 Tropfen davon in Ihr warmes Badewasser geben. Alternativ können Sie abends die gleiche Menge Öl in Ihrem Schlafzimmer verteilen, um den Schlaf zu erleichtern.

Sie können es auch topisch verwenden. Wenden Sie einmal täglich 2-3 Tropfen auf Ihre Schläfen, Brust und Handgelenke.

Römische Kamille

Römisches ätherisches Kamillenöl wirkt als mildes Beruhigungsmittel. Es kann Ihre Nerven beruhigen und die Entspannung verbessern. Die Forschung zeigt, dass es allein oder zusammen mit Lavendelöl verwendet werden kann, um Ihren Schlaf zu verbessern und Angst zu verringern.

Um Römische Kamille zu verwenden, können Sie die Dämpfe aus einer Flasche einatmen, die es für ein paar Wiederholungen pro Tag enthält. Alternativ können Sie 2-3 Tropfen davon auftragen oder in Ihrem Haus verteilen.

Entwickeln Sie ein Unterstützungssystem, um Ihre Depression zu bekämpfen.

Depression ist in erster Linie ein emotionales Problem. Da dies der Fall ist, kann es sich verschlechtern, wenn Sie nicht viele positive Beziehungen zu anderen Menschen in Ihrem Leben haben.

Sie müssen ein Netzwerk von Freunden schaffen, die Sie unterstützen und ermutigen. Ihre geistige Gesundheit und Verbindung mit Gott sind ebenfalls wichtig.

Es ist auch hilfreich, einen Fachmann zu suchen, der mit Ihnen an der Behandlung Ihrer Symptome arbeiten kann.

Die Forschung hat gezeigt, dass die Qualität sozialer Beziehungen ein Faktor sein kann, der zu einer schweren Depression beiträgt. Das Risiko einer Depression steigt bei Menschen, die nur wenige soziale Unterstützungssysteme haben.

Forscher haben herausgefunden, dass Beziehungen mit schlechter Qualität das Risiko einer Depression mehr als verdoppeln können. Der folgende NCBI-Artikel diskutiert die Verbindung zwischen sozialen Beziehungen und Depression.

Übung

Bewegung ist entscheidend bei der Bekämpfung von Depressionen. Dies ist aus einer Vielzahl von Gründen der Fall. Zuallererst hält Übung Sie körperlich gesund. Ihre körperliche Gesundheit trägt wesentlich zum Zustand Ihrer Stimmungen bei.

Außerdem gibt es Ihnen erhöhte Energie und hilft Ihnen, besser zu schlafen. Es wird auch helfen, Ihr Vertrauen aufzubauen.

Die Forschung hat gezeigt, dass Sport bei der Verringerung der Symptome von Depressionen helfen kann, insbesondere wenn es zusammen mit psychologischen Therapien eingesetzt wird. Der folgende NCBI-Artikel diskutiert die Beziehung zwischen Training und Depression.

Sie sollten versuchen, drei bis fünf Tage pro Woche für eine Dauer von 20 Minuten oder länger zu trainieren. Um gute Gewohnheiten zu entwickeln, sollten Sie sich für eine Art Übung entscheiden, die Sie bevorzugen und genießen. Auch Laufen kann Ihr Energieniveau steigern.

Es wäre eine gute Idee, wenn Sie Ihre Übungen im Freien machen. Um Vitamin D zu bekommen, brauchen Sie Sonneneinstrahlung.

Fazit

Ein gutes Mittel gegen Depressionen ist nicht eines, das lediglich einen Verband auf die Situation legt. Sie müssen auf Ihre körperliche und emotionale Gesundheit auf eine Weise aufpassen, die Sie dauerhaft von depressiven Symptomen befreit.

Auch kann die Behandlung mit Antidepressiva unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen, die gesundheitliche Probleme verursachen können. Die Heilung könnte sogar schlimmer sein als die Krankheit.

Da dies der Fall ist, sollten Sie einige der oben genannten natürlichen Heilmittel versuchen, um Ihre Symptome zu behandeln und möglicherweise zu heilen. Das folgende YouTube-Video befasst sich nicht nur mit natürlichen Mitteln gegen Depressionen, sondern auch mit dem, was Depression ist und was sie verursacht: Klicken Sie hier für das Video.

#respond