Willst du dein Haar schneller natürlich wachsen? Erwägen Sie, diese 10 Vitamine auf Ihrem Haar zu verwenden | happilyeverafter-weddings.com

Willst du dein Haar schneller natürlich wachsen? Erwägen Sie, diese 10 Vitamine auf Ihrem Haar zu verwenden

Vitamine auf Ihrem Haar

Dickes, glänzendes Haar ist ein Zeichen für eine gute Gesundheit. Wenn Ihr Haar dünn ist oder keinen Glanz hat, können Vitamine Ihnen helfen, die Qualität Ihrer Haarsträhnen zu verbessern. Schlechte Ernährung ist eine der Hauptursachen für Haarausfall.

Um das glänzende, glänzende Haar Ihrer Träume zu erreichen, ist es wichtig, Vitamine zu sich zu nehmen, die die Ursachen des Haarausfalls bekämpfen, von hormonellen Veränderungen bis hin zu Umweltgiften.

Hier sind 10 der besten Vitamine für das Haarwachstum.

Vitamine für das Haarwachstum

Zink

Wenn Sie gesundes Haar wollen, brauchen Sie gesunde Haarfollikel. Zink ist eine der besten Möglichkeiten, die Follikelfunktion zu verbessern. Es hilft, die Proteinstruktur des Follikels stark und intakt zu halten, was die Follikelschwächung verhindert, die zu Haarausfall und Haarausfall führt.

Zink fördert auch die Gesundheit der Kopfhaut. Da Schuppen und Dermatitis zu Haarausfall führen können, ist eine gesunde Kopfhautumgebung für dickes, gesundes Haar unerlässlich. Zink kann auch helfen, Hormonspiegel in Schach zu halten.

Biotin

Biotin oder Vitamin B7 ist der Goldstandard von Haarwachstumsvitaminen. Denn es fördert die physikalischen Prozesse, die zu einem gesunden Haarwachstum führen.

Wenn Biotin sich mit Zellenzymen verbindet, entstehen Aminosäuren, die wiederum Keratin bilden. Dies erhöht die Keratin-Infrastruktur der Haare und lässt Biotin-Anwender mit dicken Hüpfburgen zurück.

Schauen Sie sich dieses informative Video über Biotin für das Haarwachstum an!

Vitamin A

Wenn Sie eine trockene, schuppige Kopfhaut haben, kann es sich negativ auf Ihr Haar auswirken. Vitamin A kann das Gegenmittel für Ihre Kopfschmerzen sein. Dieses Vitamin hilft, die Talgproduktion in der Kopfhaut zu regulieren. Dies hält die Kopfhaut vor dem Austrocknen, was zu Flocken, Juckreiz und Reizungen führt.

Da Vitamin A auch essenzielles Zellwachstum ist, beeinflusst es auch die Gesundheit der Haarsträhnen. Ohne genügend Vitamin A wird das Haar brüchig und dünn und wächst nicht schnell.

Vitamin C

Sie assoziieren wahrscheinlich Vitamin C mit einer gesunden Immunfunktion, da es oft vorgeschrieben wird, um Erkältungen und Grippe abzuwehren. Es kann auch gesundes Haar fördern. Vitamin C hilft dabei, Kollagen zu schaffen, eine Art von Protein, das in die Haarstruktur integriert ist.

Vitamin C bietet dem Körper auch einen antioxidativen Schutz. Dies bedeutet, dass es hilft, Schäden durch freie Radikale zu verhindern und Umweltgifte abzuwehren. Ein Mangel an Antioxidantien kann zu sprödem Haar führen, das anfällig für Bruch und Spliss ist. Vitamin C ist ein Muss für starkes, elastisches Haar.

Eisen

Eisen führt viele Aufgaben im Körper aus. Zum Beispiel hilft es, Sauerstoff zu transportieren, der die Körperfunktionen optimiert. Es führt sogar zu gesünderen, stärkeren Haaren. Laut Huffpost sind Eisenmangel beim Haarausfall bekannt.

Denn wenn der Körper nicht genug Eisen bekommt, geht es in den Überlebensmodus. Es nutzt den verfügbaren Vorrat an Eisen, um Sauerstoff zu den wichtigsten Teilen des Körpers zu transportieren. Die Haare stehen nicht ganz oben auf der Liste.

Wenn Sie andere Anzeichen von Eisenmangel, wie Angst, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit und Herzrhythmusstörungen, bemerken, sollten Sie beginnen, ein Eisenpräparat zu nehmen.

Fischöl

Fischölergänzungen haben viele Vorteile, von der Herzgesundheit bis zur geistigen Schärfe. Die Fettsäuren in Fischöl sind auch gut für die Haare. Sie helfen, das Haar zu nähren und zu stärken, und sie können auch dazu beitragen, Schuppen und andere schädliche Kopfhautbedingungen zu verhindern.

Denn Fischöl hilft Entzündungen zu reduzieren. Wenn Ihr Haarausfall durch Kopfhautreizungen verursacht wird, hilft die Einnahme von Fischöl, die Kopfhaut zu beruhigen und Ihren Strähnen mehr Leuchtkraft zu verleihen.

Vitamin E

Vitamin E wird oft Leuten empfohlen, die ihre Haut verbessern wollen. Die Prinzipien seiner hautfördernden Wirkung, wie antioxidativer Schutz und verbesserte Durchblutung, gelten auch für das Haar. Die antioxidativen Eigenschaften dieses Vitamins helfen, neues Gewebe zu bauen und beschädigte zu reparieren.

Dies fördert starkes Haar und eine gesunde Kopfhautumgebung. Vitamin E fördert auch die Durchblutung. Wenn das Haar nicht genug Sauerstoff bekommt, wird es brüchig und bricht ab. Eine gesunde Dosis Vitamin E sorgt dafür, dass jeder Strang seine tägliche Sauerstoffdosis erhält, was wiederum das Wachstum neuer Haare fördert.

Niacin

Biotin ist nicht die einzige Art von Vitamin B, die das Haarwachstum unterstützt. Niacin oder Vitamin B3 ist auch gut für die Haare. Dieses Vitamin ist wichtig für die Durchblutung und hilft Sauerstoff und Nährstoffe in die Kopfhaut und das Haar zu transportieren. Ohne Niacin erhalten die Haare möglicherweise nicht die Nährstoffe, die sie benötigt, um gesund, stark und dick zu bleiben.

Magnesium

Ohne Magnesium leidet der Körper. Niedrige Magnesiumspiegel wurden mit allen Arten von Beschwerden in Verbindung gebracht, von chronischer Müdigkeit bis zu Osteoporose. Magnesium spielt auch eine Schlüsselrolle in der Gesundheit der Haare. Wenn die Follikel nicht genug Magnesium bekommen, beginnen die Haarschäfte zu schwächen.

Dies kann zu Haarausfall und, in extremen Fällen, zu Glatzenbildung führen. Um sicherzustellen, dass Ihre Haarfollikel stabil und stark sind, nehmen Sie täglich Magnesium zu sich.

Vitamin-D

Vitamin-D-Mangel ist überraschend häufig. Der Körper produziert natürlich Vitamin D, wenn er der Sonne ausgesetzt ist, aber im Winter kann es schwierig sein, dieses essentielle Vitamin zu erhalten.

Wenn Sie zu wenig Vitamin D haben, wenden Sie sich an Nahrungsergänzungsmittel, um Ihren Follikeln einen Schub zu geben. Vitamin D hilft, gesundes Follikelwachstum zu fördern, was wiederum zu starken, gesunden Locken führt.

Vitamin-D-Mangel verursacht am häufigsten Haarausfall bei Frauen. Andere Anzeichen eines Mangels sind Depressionen, Muskelschmerzen und eine beeinträchtigte Wundheilung.

Abschließende Gedanken

Wenn Sie dickere, längere Haare möchten, müssen Sie möglicherweise Ihre Diät oder Ergänzung Regime ändern. In den meisten Fällen ist unerklärlicher Haarausfall oder Haarausfall die Folge eines Vitamin- oder Nährstoffmangels.

Sie müssen nicht alle zehn dieser Vitamine auf einmal ausprobieren. Werfen Sie einen Blick auf Ihre Ernährung und Vitamin-Regime, und versuchen Sie, Mängel zu erkennen, die möglicherweise zu dünner werdendes Haar führen könnte.

Beginnen Sie dann mit einem gesunden Ernährungsplan Ihrer Wahl, egal ob Zink, Vitamin D oder Eisen. Sie wissen, dass Ihre Haare schön sein können - also probieren Sie Vitamine aus!

#respond