Deinen Alkohol betreuen: Tipps, um einen gefürchteten Kater zu verhindern | happilyeverafter-weddings.com

Deinen Alkohol betreuen: Tipps, um einen gefürchteten Kater zu verhindern

Wir alle wissen, dass übermäßiges Trinken schlecht für unsere Gesundheit ist. In Maßen hat Alkohol einige gesundheitliche Vorteile und wir können davon ausgehen, dass wir uns am nächsten Tag ziemlich normal fühlen. Aber übertreiben Sie es und Sie könnten für pochende Kopfschmerzen, einen Lauf zur Toilette und ein allgemeines unbehagliches Gefühl sein. Die beste Katerprävention ist natürlich Abstinenz. Wenn Sie sich verwöhnen lassen, gibt es einige vor, während und nach dem Trinken von Tricks, um die negativen Auswirkungen von Alkohol zu verhindern oder zu minimieren.

Kater.jpg

Alkohol ist sowohl ein Stärkungsmittel als auch ein Gift; Mit Sicherheit kann man sagen, dass Alkohol sowohl ein Tonikum als auch ein Gift ist. Auf der positiven Seite entspannt es uns, wirkt als ein soziales Gleitmittel und hat milde schützende Vorteile für das Herz-Kreislauf-System.

Übermäßiger Alkohol schädigt den Körper und kann zu Leberfunktionsstörungen, Bluthochdruck, erhöhtem Krebsrisiko und Unfällen führen.

Trinken sollte immer verantwortungsbewusst und achtsam sein und obwohl es nie empfohlen wird zu viel zu essen, tun einige von uns immer und es hilft zu wissen, wie Sie Ihre Gesundheit verwalten, wenn Sie über den Rand gehen.

Wie macht uns Alkohol krank?

Alkohol-Effekte können in verschiedenen Teilen des Körpers gesehen werden, die alle zu dem allgemeinen Gefühl eines Katers beitragen. Die betroffenen Teile umfassen:

Die Auswirkungen von Alkohol auf das Verdauungssystem

Der Grund, warum wir die Wirkung von Alkohol so schnell spüren, ist, dass er direkt durch den Mund und den Magen in den Blutkreislauf aufgenommen wird. Alkohol, besonders wenn er im Übermaß oder auf nüchternen Magen eingenommen wird, brennt und reizt die Schleimhaut unseres Verdauungssystems, was Symptome wie Durchfall, Übelkeit, Erbrechen verursachen kann.

Die Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn

Alkohol ist im Wesentlichen ein Beruhigungsmittel, eher ein Stimulans. Es unterdrückt die Gehirnfunktion, was zu Entspannung und weniger Hemmungen, aber auch zu Koordinationsverlust, Sprachverschleierung, Gedächtnislücken und sogar zu kompletten Stromausfällen führt.

Die Auswirkungen von Alkohol auf die Nieren

Alkohol ist ein Diuretikum und verursacht Austrocknung durch Wasserverlust. Sie werden feststellen, dass starkes Trinken dazu führt, dass Sie häufiger urinieren, und wenn Sie Ihre Flüssigkeit nicht ersetzen, kann sich die Dehydrierung schnell einstellen.

Dehydration ist eine Hauptursache für alkoholbedingte Kopfschmerzen.

Die Auswirkungen von Alkohol auf das endokrine System

Alkohol bewirkt direkt, dass die Bauchspeicheldrüse mehr vom Hormon Insulin absondert, was wiederum unseren Blutzucker senkt. Deshalb fühlen wir uns nach dem Trinken oft sehr hungrig. Niedriger Blutzucker ist auch ein Grund für Kopfschmerzen und die allgemeinen Gefühle von Erschütterung und Erschöpfung am Tag danach.

Die Auswirkungen von Alkohol auf die Leber

Unsere Leber ist ein Entgiftungsorgan und da Alkohol ein Gift ist, neigen wir dazu, die Leber unter Stress zu bringen. Dies kann zu einem allgemeinen mulmigen Gefühl nach dem Trinken führen und kann auch zu einigen der gastrointestinalen Wirkungen beitragen, da die Leber eine Hauptrolle bei der Verdauung spielt. Im Laufe der Zeit kann übermäßiger Alkoholkonsum auch die Leber durch oxidativen Stress, Entzündungen und Störungen der Bakterienflora in unserem Verdauungssystem schädigen.

Siehe auch: Alkohol Auswirkungen auf den Körper

Ernährungswirkungen von Alkohol

Unser Ernährungszustand leidet auch, nachdem wir Alkohol getrunken haben und besonders im Laufe der Zeit, wenn Binging regelmäßig ist. Es kommt zu einem ausgeprägten Verlust von B-Komplex-Vitaminen (insbesondere der Vitamine Thiamin und Vitamin B6). Vitamin C, Magnesium und Kalium nehmen ebenfalls ab.

#respond