Levitra gegen Cialis gegen Viagra | happilyeverafter-weddings.com

Levitra gegen Cialis gegen Viagra

Sie alle haben einige Vorteile und Fehler und Sie müssen entscheiden, welches Ihnen am besten passt.

Levitra®

Levitra® ist ein von der FDA zugelassenes orales verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion bei Männern. Es ist in 2, 5 mg, 5 mg, 10 mg und 20 mg Tabletten erhältlich und wird nur bei Bedarf eingenommen.

alt-mann-hand-levitra.jpg

Wirkmechanismus

Die Erektion des Penis ist in der Tat ein spezifischer hämodynamischer Prozess, der durch die Entspannung der glatten Muskulatur in den Corpora cavernosa - erektile Teile des Penis - ausgelöst wird. Während der sexuellen Stimulation wird Stickoxid aus den Nervenendigungen freigesetzt, welches dann die Enzyme aktiviert, was zu einer erhöhten Synthese von zyklischen Guanosinmonophosphat-glatten Muskelzellen der Corpora cavernosa führt. Diese Substanz löst eine Entspannung der glatten Muskulatur aus und ermöglicht einen erhöhten Blutfluss in den Penis, was zu einer Erektion führt.

Die Hauptregulatoren der Gewebekonzentration von cGMP sind Phosphodiesterasen und der Hauptbestandteil von Levitra® ist die cGMP-spezifische Phosphodiesterase Typ 5.

Levitra-Effekte

Mehrere Studien wurden zu den Levitra® Effekten und Nebenwirkungen durchgeführt und die meisten Studien haben gezeigt, dass:

  • Levitra® hilft, den Blutfluss zum Penis zu erhöhen, so dass es Männern mit erektiler Dysfunktion helfen kann und eine Erektion aufrecht erhalten kann, die lange genug anhält, um Sex zu haben.
  • Sobald ein Mann seine sexuelle Aktivität beendet hat, nimmt der Blutfluss zu seinem Penis ab und seine Erektion sollte verschwinden
  • Levitra® lieferte den ersten Erfolg und eine zuverlässige Verbesserung der Erektionsqualität bei den meisten Männern, einschließlich Patienten mit hohem Cholesterinspiegel, hohem Blutdruck oder Diabetes
  • Männer, die Levitra® einnahmen, hatten härtere Erektionen und einen größeren Erfolg darin, ihre Erektionen lange genug aufrechtzuerhalten, um mit dem Geschlechtsverkehr fertig zu werden


Levitra Indikationen

  • Funktioniert für viele Männer mit anderen gesundheitlichen Bedingungen, einschließlich hoher Cholesterinwerte
  • Es kann von denen verwendet werden, die eine oder mehrere Arten von Blutdruckmedikation nehmen
  • Funktioniert bei vielen Männern mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 über alle ED-Schweregrade hinweg
  • Kann funktionieren, wenn andere orale Behandlungen nicht funktionieren


Levitra Kontraindikationen

Nitrate
Die Verabreichung von Levitra® mit Nitraten und Stickoxiddonoren ist kontraindiziert. Ein geeigneter Zeitraum nach der Levitra-Anwendung für die sichere Verabreichung von Nitraten oder Stickstoffmonoxid-Donoren wurde nicht bestimmt.

Überempfindlichkeit
Dieses Medikament ist für Patienten mit einer bekannten Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil der Tablette kontraindiziert.

Warnungen

Herz-Kreislauf-Effekte Allgemein
Ärzte sollten den kardiovaskulären Status ihrer Patienten berücksichtigen, da mit der sexuellen Aktivität ein gewisses kardiales Risiko verbunden ist. Bei Männern, für die wegen ihres zugrunde liegenden kardiovaskulären Status keine sexuelle Aktivität empfohlen wird, sollte generell keine Behandlung der erektilen Dysfunktion, einschließlich Levitra, angewendet werden.

Linksventrikuläre Ausflussblockade
Es ist erwiesen, dass Patienten mit linksventrikulärer Abflussbehinderung empfindlich auf die Wirkung von Vasodilatatoren einschließlich Typ 5 Phosphodiesterase-Hemmer reagieren können.

Blutdruck-Effekte
Levitra® ist ein systemischer Vasodilator, der bei gesunden Menschen zu Blutdrucksenkungen führt. Während dies normalerweise bei den meisten Patienten von geringer Bedeutung sein dürfte, kann es bei Patienten mit einer zugrundeliegenden kardiovaskulären Erkrankung ein Problem darstellen.

Andere Effekte
Es gab seltene Berichte über verlängerte Erektionen von mehr als 4 Stunden und schmerzhafte Erektionen von mehr als 6 Stunden Dauer. Falls eine Erektion länger als 4 Stunden andauert, sollte der Patient sofort medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

#respond