Alternative Leberkrebs-Behandlungen | happilyeverafter-weddings.com

Alternative Leberkrebs-Behandlungen

Hepatozelluläres Karzinom ist der Haupttyp von Leberkrebs, der für etwa 80-90% aller Leberkrebsarten verantwortlich ist. Leberkrebs kann anfangs in der Leber selbst auftreten oder sich von anderen Organen ausbreiten (metastasierender Krebs).

Ursachen

Obwohl die genaue Ursache von Leberkrebs nicht bekannt ist, ist eine Erkrankung, die als Leberzirrhose bekannt ist, häufig mit einer erhöhten Inzidenz von Leberkrebs assoziiert. Alkoholmissbrauch ist die häufigste Ursache von Leberzirrhose, während andere Faktoren wie immunologische Störungen (Störungen des Abwehrsystems des Körpers), entzündliche Erkrankungen und infektiöse Zustände wie Hepatitis B und C ebenfalls mit einem erhöhten Risiko verbunden sind.

In einigen Fällen wandern Krebszellen aus anderen Teilen des Körpers durch das Blut und erreichen die Leber, um krebsartige Veränderungen in den Leberzellen zu verursachen. Darmkrebs ist ein solcher Zustand, bei dem die Krebszellen aus dem Dickdarm dazu neigen, die Leber während ihrer fortgeschrittenen Stadien zu beeinflussen.

Diagnose

Leberkrebs ist im Allgemeinen mit Symptomen wie Bauchschmerzen, erhöhten Blutungsneigungen und Gelbsucht assoziiert. Die Diagnose von Leberkrebs basiert auf den Beobachtungen mit diagnostischen Tests wie Computertomographie (CT) und Leberbiopsien.

Behandlung

Konventionelle Behandlung

Behandlungsoptionen wie Operation, Ablation, Embolisation, Strahlentherapie und Chemotherapie sind die herkömmlichen therapeutischen Möglichkeiten zur Behandlung von Leberkrebs. Diese Optionen werden basierend auf dem Schweregrad der Erkrankung, dem Alter des betroffenen Individuums, dem Ausmaß des Krebses und dem Vorhandensein anderer Risikofaktoren ausgewählt. Früherkennung ist mit einer besseren Prognose verbunden, während fortgeschrittene Stadien von Leberkrebs mit einer schlechten Prognose verbunden sind. Die chirurgische Behandlung reicht von der Entfernung nur der Krebsgewebe bis zur vollständigen Entfernung der Leber, gefolgt von einer Lebertransplantation.

Diese therapeutischen Optionen sind die einzigen verfügbaren Optionen zur Behandlung von Leberkrebs. Komplementäre oder andere alternative Therapien sind vorteilhaft bei der Verringerung der Symptome und werden häufig zusammen mit den traditionellen Therapien empfohlen. In einigen Fällen können die alternativen Therapien vorteilhaft sein, um das Auftreten von Leberkrebs zu verhindern.

Alternative Behandlungen

Verschiedene alternative Therapien wurden vorgeschlagen, um heilende Wirkungen bei Leberkrebs zu haben. Eine genauere Analyse dieser Methoden ist jedoch erforderlich, um die Sicherheit und Wirksamkeit dieser Produkte bei der Behandlung von Leberkrebs zu bestätigen. Dennoch werden diese Therapien oft als Adjuvans zu den traditionellen Behandlungsmöglichkeiten empfohlen.

Einige der alternativen Behandlungsoptionen können grob wie folgt kategorisiert werden:

  • Kräuterergänzung
  • Ernährungstherapie
  • Geist-Körper-Medizin
  • Rehabilitation
  • Andere

Kräuterergänzungen

Das Auftreten von Erkrankungen wie Krebs wurde auf eine abnormale Funktion der Zellen und Gewebe im Körper zurückgeführt. Es wurde beobachtet, dass die pflanzlichen Präparate viele positive Wirkungen auf den Körper haben, die auch das Auftreten verschiedener Krebsarten verhindern können. Diese Vorteile können entweder aus den antioxidativen Eigenschaften oder anderen Eigenschaften resultieren, die das Fortschreiten von Krebszellen im Körper verhindern.

Unser Körper produziert Substanzen, die als freie Radikale bekannt sind und die abnormen Zellen und Gewebe im Körper zerstören. Eine erhöhte Wirkung dieser freien Radikale kann jedoch auch die normalen Zellen zerstören. Antioxidantien verhindern solche Schäden und schützen die gesunden Zellen und Gewebe.

Essiac Tee wurde weit verbreitet als homöopathische Behandlung von Krebs bekannt. Hergestellt aus einer Mischung von Kräutern enthält es starke Antioxidantien, die das Auftreten von Krebs verhindern. Es wird auch vorgeschlagen, DNA-schützende Eigenschaften zu haben, die die Modifikation der Zellen verhindern und verhindern, dass sie sich in Krebszellen verwandeln. Es wurde auch festgestellt, dass der Konsum von grünem Tee ähnliche Wirkungen hat. Andere Substanzen mit vergleichbaren Wirkungen sind Coenzym Q10 - CoQ10 und Ellagsäure.

Darüber hinaus wurde von rohem Rübensaft, bitterer Melone, AHCC (einem Extrakt aus mehreren Pilzen), Curcumin und ABM (Agaricus Blazei Murill) vorgeschlagen, dass sie schützende Eigenschaften auf der Leber haben. Einige der Kräuterpräparate sind möglicherweise nicht für alle Individuen geeignet und daher sollte immer die Meinung eines Arztes eingeholt werden, bevor die Ergänzungstherapie eingeleitet wird. Es muss auch daran erinnert werden, dass dies nur alternative Therapien sind und nicht durch die konventionellen Methoden der Behandlung von Leberkrebs ersetzt werden sollten.

Ernährungstherapie

Eine ausgewogene Ernährung, die optimale Mengen aller essentiellen Nährstoffe liefert, ist vorteilhaft, um die Nebenwirkungen von Medikamenten zu reduzieren. Es hilft auch Einzelpersonen, ein gesundes Leben zu führen. Vitamin- und Nährstoffergänzung kann angeraten werden, um Nährstoffmangel auszugleichen. Einige der empfohlenen allgemeinen Ergänzungen sind: Beta-Carotin, Selen, Vitamin C, Eicosapentaensäure (EPA) und Vitamin E. Diese Ergänzung erhöht auch die Höhe der essentiellen Nährstoffe im Körper und verhindert das Auftreten anderer Störungen.

Geist-Körper-Medizin

Krebs ist eine sehr stressige Situation, die zu Angstzuständen, Depressionen und anderen stimmungsbedingten Symptomen führt. Zusätzlich wirkt sich der Konsum von Medikamenten und chirurgischen Eingriffen auf den Lebensstil der Betroffenen aus. Die Geist-Körper-Therapie besteht aus Verhaltenstherapie, Stressbewältigungstherapien, Beratungssitzungen, Meditationsprozeduren und vielen anderen Techniken, die dem betroffenen Individuum helfen, das Ausmaß des erlebten Stresses zu verringern.

Das Individuum ist tendenziell entspannter und entwickelt oft eine positive Einstellung gegenüber der Behandlung und dem Leben im Allgemeinen. Diese Therapien werden normalerweise in Kombination mit den konservativen Ansätzen empfohlen und haben sich in vielen Fällen als vorteilhaft erwiesen.

Andere

Herkömmliche Heiltherapien wie Akupunktur, Hypnotherapie, Homöopathie und Naturheilkunde sind ebenfalls erprobt worden und haben bei der Linderung einiger der Symptome, wie z. B. Schmerzen im Zusammenhang mit Leberkrebs, Vorteile gebracht.

Die alternativen therapeutischen Optionen werden oft gleichzeitig mit den traditionellen Therapien empfohlen. Obwohl die alternativen Therapien nicht kurativ sind, neigen sie dazu, die Wirkungen der konventionellen Behandlungsmethoden in einigen Fällen zu verstärken. Die alternativen Therapien werden oft als unterstützende Therapie bezeichnet, da sie dem betroffenen Individuum dabei helfen, mit dem Zustand fertig zu werden und besser auf die konventionellen Behandlungsansätze zu reagieren.

LESEN Tee und Kaffee können Lebergesundheit schützen

Rehabilitation

Die Rehabilitationsprogramme zielen in der Regel darauf ab, die körperliche Fitness zu verbessern und das allgemeine Wohlbefinden der Betroffenen zu verbessern. Diese Programme kombinieren in der Regel andere Modalitäten wie Physiotherapie, Ergotherapie und manuelle Therapie. Die physikalische Therapie stärkt den Körper, verbessert die Flexibilität und fördert die Verträglichkeit des Körpers gegenüber den verschiedenen Therapien.

Ergotherapeuten bewerten im Allgemeinen die körperliche Verfassung der betroffenen Personen und geben Anleitungen zur Verbesserung der normalen Funktionsweise des Körpers. Manuelle Therapie besteht aus Massagetherapien und anderen ähnlichen Möglichkeiten, die den Körper entspannen und den Geist beruhigen.

#respond