Ursachen von Unterbauchschmerzen bei Frauen | happilyeverafter-weddings.com

Ursachen von Unterbauchschmerzen bei Frauen

Wenn Sie versuchen, schwanger zu werden und leiden unter Beckenschmerzen, haben Sie einen zusätzlichen Grund, Ihre Symptome manchmal ernst zu nehmen, Beckenschmerzen können auf ein Fruchtbarkeitsproblem hinweisen. Zu Beginn sollten wir "Becken" als untersten Teil des Abdomens definieren.

Beckenschmerzen können bei Menschen beiderlei Geschlechts auftreten, aber Frauen müssen bei Unterleibsschmerzen an ihre Fortpflanzungsorgane denken. In diesem Beitrag werden wir über einige der häufigsten Ursachen für Beckenschmerzen sprechen, die durch Probleme in den Fortpflanzungsorganen sowie anderswo verursacht werden.

Eisprungsschmerz

Der Eisprungsschmerz ist eine ziemlich häufige und völlig harmlose Erscheinung, die Frauen während des Eisprungs trifft. Auch mittelschmerz genannt, da der Eisprung in der Mitte des Menstruationszyklus stattfindet, ist dieses Phänomen in der Regel auf der linken Seite eines Monats zu spüren, auf der rechten Seite auf der anderen. Wenn Sie wissen, dass Sie Eisprung haben, wenn Sie Schmerzen bekommen, und der Schmerz am nächsten Tag verschwunden ist, können Sie im Grunde aufhören, sich Sorgen zu machen.

Schmerzhafte Perioden

Eisprung ist eine häufige Zeit für Beckenschmerzen auftreten, und die Menstruation ist eine andere. Gelegentliche Perioden Schmerzen sind ganz normal, aber für etwa eine von 10 Frauen ist die Menstruation eine echte Hölle. Leiden deine Perioden so sehr, dass du nicht zur Arbeit gehen kannst, und du kannst dich nicht wohl fühlen, selbst wenn du Schmerzmittel nimmst? Sie können an Dysmennorhea leiden, was wirklich nur ein schicker medizinischer Ausdruck für "wirklich schmerzhafte Perioden" ist. Laß nicht weiter leiden; sehen Sie Ihren Hausarzt oder OBGYN.

Endometriose

Das Gewebe, das Ihre Gebärmutter zeichnet, wird das Endometrium genannt. Endometriose ist ein Zustand, in dem dieses Gewebe auch in anderen Teilen des Fortpflanzungssystems wächst. Häufige Stellen für Endometriose sind die Eileiter und Eierstöcke, aber die Krankheit kann auch andere Teile des Beckens wie die Blase und den Darm beeinflussen. Endometriose kann Unfruchtbarkeit sowie Beckenschmerzen verursachen. Dies ist einer der Gründe, warum Frauen, die unter regelmäßigen Beckenschmerzen leiden, medizinische Hilfe suchen sollten.

Ovarialzysten

Ovarialzysten sind relativ häufig. Sie sind nicht bösartig und haben normalerweise keine Symptome. Eine Zyste kann jedoch zu Schmerzen führen, wenn sie reißt.

Beckenentzündung (PID)

Die entzündliche Darmerkrankung ist eine schlimme Infektion, die relativ leicht mit Antibiotika behandelt werden kann, die aber, wenn sie unbehandelt bleibt, eine erhebliche Schädigung des weiblichen Fortpflanzungssystems verursacht. Die Infektion kann von der Scheide in die Gebärmutter, Eileiter und darüber hinaus aufsteigen. PID wird häufig durch sexuell übertragbare Krankheiten (Chlamydien und Gonnorhea) verursacht, kann aber auch das Ergebnis einer Infektion nach einer Geburt oder anderen Becken-Interventionen sein. Es kann zu verstopften Eileitern führen, was wiederum Unfruchtbarkeit verursacht. Chronische Beckenschmerzen sind ein weiteres unangenehmes Ergebnis von PID. Das Endergebnis? Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn Sie Schmerzen haben.

Schwangerschaftskomplikationen

Bist du schwanger oder denkst du du könntest sein? Beckenschmerzen in der Schwangerschaft können auf eine Eileiterschwangerschaft oder eine Fehlgeburt zurückzuführen sein. Später in der Schwangerschaft können Beckenschmerzen auf Probleme der Plazenta einschließlich Plazentalösung und vorzeitige Wehen hinweisen. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, während der frühen Schwangerschaft leichte Bauchkrämpfe zu haben. Diese Krämpfe können mit den Krämpfen verglichen werden, die viele Frauen gerade vor dem Erhalten ihrer Perioden fühlen. Starke Krämpfe sind immer ein Grund, sich mit Ihrem Arzt in Verbindung zu setzen. Beckenschmerzen bedeutet nicht immer, dass Sie Probleme mit Ihren Fortpflanzungsbits haben, aber es gibt viele andere Dinge, die starke Schmerzen verursachen können.

LESEN Schwangerschaftskomplikationen: worauf Sie achten sollten

Dein Anhang

Appendizitis Ein entzündeter Appendix ist eine ziemlich häufige Ursache für starke Bauchschmerzen. Zusammen mit den Schmerzen können Sie Erbrechen erwarten. Die Symptome verschwinden, wenn der Appendix platzt. Das ist ein ernstzunehmendes Ereignis und Sie möchten diese Phase nicht erreichen. Eine Operation vor der Perforation ist Ihre beste Wahl.

Zystitis und Niereninfektionen

Fast jeder weiß, wie sich eine Zystitis (eine Harnwegsinfektion) anfühlt. Ignorieren Sie nicht dieses brennende Gefühl und konstantes Pinkeln und gehen Sie auf Antibiotika. Wenn nicht, kann sich die Infektion bis in die Nieren ausbreiten. Eine Niereninfektion tut höllisch weh und kann auch ziemlich gefährlich werden. Glücklicherweise wird eine Antibiotika-Behandlung es früh genug klären.

Reizdarmsyndrom

Es ist schwer zu sagen, welches Organ Beckenschmerzen verursacht. Wenn Sie IBS haben, können Sie Blähungen und Schmerzen erwarten. Ein Symptom, das spezifisch für das Reizdarmsyndrom ist, sind Durchfälle von Durchfall, gefolgt von Anfällen von Verstopfung.

#respond